Jörg Pantel, Familienaufstellungen

Finde Deinen Platz im Leben

Entwicklung findet statt, wenn die Vergangenheit vorbei sein darf.
(Bert Hellinger)

Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert.
(Albert Einstein)

Sich schuldig fühlen heißt, Du wirst es wieder tun.
(Ron Smothermon)

Was im allgemeinen als Realität gilt, ist im Wesentlichen die Flucht vor ihr.
(Andreas Tenzer)

Erst wenn das Samenkorn nicht mehr daran festhält zu bleiben, was es ist, kann es werden, was es sein soll: eine Pflanze. Erst wenn die Raupe stirbt, wird der Schmetterling geboren. Das Spiel des Lebens beruht auf ständiger Transformation, die nur durch Loslassen und Hingabe möglich wird.
(Kurt Tepperwein)

Erwartung verhindert.
(Jörg Pantel)

Ablehnung macht ähnlich.
(Verfasser unbekannt)

Was Du bekämpfst, das bleibt. Was Du annimmst, das darf sich verändern. Was Du liebst, wird überwunden. Was Du segnest, kann heilen.
(Verfasser unbekannt)

Fantasie ist etwas, was sich manche Leute gar nicht vorstellen können.
(Gabriel Laub)

Arroganz ist die Kunst, auf seine eigene Dummheit stolz zu sein.
(Verfasser unbekannt)

Gott hat Euren Seelen Flügel verliehen, auf dass sie sich damit in den Himmel der Freiheit und Liebe erheben. Warum schneidet Ihr sie ab und kriecht wie Insekten auf der Erdoberfläche?
(Khalil Gibran)

Wenn Du einen Menschen wirklich liebst, gibst Du ihm unendlich viel Raum. Dein ganzes Wesen ist ein Raum für ihn, in dem und mit dem er wachsen kann. Aber wenn der Verstand dazwischen tritt und versucht diesen Menschen zu besitzen, dann wird die Liebe zerstört.
(Osho)

Als ich mich selbst zu lieben begann, konnte ich erkennen, dass emotionaler Schmerz und Leid nur Warnung für mich sind, gegen meine eigene Wahrheit zu leben. Heute weiß ich, das heißt authentisch sein.
(Charly Chaplin)

"Das Geheimnis, sein Leben zu verlängern, besteht darin, es nicht zu verkürzen."
(Ernst von Feuchtersleben)

Man kann nicht jemanden nicht mehr lieben. Liebe kennt weder Anfang noch Ende.
(Andreas Tenzer)

Wenn man flieht, läuft man dem Schicksal in die Arme.
(Verfasser unbekannt)

Ein Ideal ist eine Flucht vor dem, was du bist. Sie können im Geist das Modell einer idealen Beziehung entwerfen, aber das ist nur eine Flucht vor der Wirklichkeit.
(Krishnamurti)

Um den Teufel auszutreiben, musst Du ihn zunächst an die Wand malen.
(Bert Hellinger)

Erinnerung verbindet.
(Khalil Gibran)

Als Opfer erwartest Du, dass der andere sich ändert.
(Verfasser unbekannt)

Nichts ändert sich, bis man sich selbst ändert. Und plötzlich ändert sich alles.“
(Verfasser unbekannt)